Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Grundsätzlich ist dieses Angebot in erster Linie für AbsolventInnen der fachspezifischen Ausbildungen „Personenzentrierte Psychotherapie“ bzw. “Klientenzentrierte Psychotherapie“ gedacht. Das Curriculum kann jedoch auch von eingetragenen PsychotherapeutInnen anderer Therapieschulen absolviert bzw. von AusbildungskandidatInnen der personen-/klientenzentrierten Richtung in einem fortgeschrittenen Stadium ihrer Ausbildung (ab dem Status in Ausbildung unter Supervision) begonnen werden.

Die Weiterbildung kann jedenfalls erst ein Jahr nach Abschluss einer fachspezifischen Ausbildung abgeschlossen werden. Anrechnungen von im Rahmen des personen-/klientenzentrierten Fachspezifikums absolvierten Wahlpflichtstunden sind möglich.

Die Weiterbildung ist gemäß der  Richtlinie für die psychotherapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie der Fort- und Weiterbildungsrichtlinie für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten vom Psychotherapiebeirat des Bundesministeriums für Gesundheit  (April 2016) zertifiziert und wird in Kooperation mit der Vereinigung Rogerianische Psychotherapie (VRP) durchgeführt.

Weiterbildungsleitung: Dr. Barbara Reisel und Mag. Marieluise Brückl

Download Curriculum

Liste zertifizierter personzentrierter Kinder,- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen Download PDF

Zusatzbezeichnung Personzentrierte Psychotherapie

Die Zusatzausbildung ist ein Angebot für bereits in die PsychotherapeutInnenliste des Gesundheitsministeriums eingetragene Personen (ohne oder auch mit Zusatzbezeichnung)

Das Ziel dieser Zusatzbezeichnung besteht darin, jene Kompetenzen zu erwerben, die zur Erlangung des Zertifikats für "Personzentrierte Psychotherapie" berechtigen. Über die Absolvierung des methodenspezifischen Curriculums kann beim Gesundheitsministerium um die gesetzliche Zusatzbezeichnung "Personzentrierte Psychotherapie" eingereicht werden.

Kontakt: ausbildungsleitung@forum-personzentriert.at

Download Curriculum