Newsletter Sommer 2016



Personzentriert-Eintragung in der Liste für PsychotherapeutInnen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

es zeichnet sich bezüglich der Namensgebung unserer psychotherapeutischen Schule eine klare Tendenz in Richtung "personzentriert" ab. Seitens des Bundesministeriums gibt es daher Bestrebungen, auch in der Liste für PsychotherapeutInnen langfristig nur mehr diese Bezeichnung zu führen.

WICHTIG: Zu beachten ist dabei, dass auch bei einer Umstellung auf “Personzentrierte Psychotherapie“ in der Liste des Bundesministeriums alle bereits bestehenden Drucksorten und Schilder weiterhin verwendet werden können, auch wenn sie auf “Personenzentrierte Psychotherapie” lauten. Dies gilt erst recht auch für den Gebrauch von „personenzentriert“ in anderen Zusammenhängen als der Zusatzbezeichnung.

Wir möchten Euch/Sie auf diesem Weg fragen, für wen es wichtig ist, im Sinne einer Übergangsregelung in der Liste weiterhin als "personenzentriert" geführt zu werden.

Wir bitten um Ihre/Eure Rückmeldung an Frau Steinacher unter buero@forum-personzentriert.at bis zum 30. September 2016.

Mit lieben Grüßen,

Heidi und Katrin

für den Vorstand


Liebe Ausbildungsteilnehmerinnen, liebe Ausbildungsteilnehmer, liebe Mitglieder des Forum,

mit Freude können wir euch mitteilen, dass das Protokoll der außerordentlichen Sektionsversammlung vom 8. März und das neue Statut des Zweigvereines untenstehend zu finden sind.

Die Konstituierung als Zweigverein ist also erfolgt! Das ja fast als historisch zu bezeichnende Ereignis, das dem Forum nun die Rechtspersönlichkeit gewährleistet, hat aber keine Auswirkungen/Veränderungen auf die Ausbildung - die Agenda der Sektion werden übernommen bzw. weitergeführt. Die Mitgliedschaft kann ebenfalls übergehen, allfällige Austrittswünsche sind, wie bisher, an die Sektionsleitung/den zukünftigen Vorstand zu richten.

Gerne möchten wir euch zur Beteiligung und Mitarbeit in jedweder Form an der Gestaltung des "Forum neu" einladen.

Mit herzlichen Grüßen verbleiben wir,

Heidi und Katrin 

Generalversammlung Forum 2016_März

Forum Statut 2016



    Newsletter Winter 2015


    Postgradueller Universitätslehrgang "Psychotherapieforschung"

    Am 29. April 2016 startet der zweite postgraduelle Universitätslehrgang „Psychotherapieforschung“ an der Medizinischen Universität Wien: Das Studienangebot ist auf zwei Jahre angelegt und schließt mit dem Master of Science (MSc) ab.


    Registrierkassenpflicht

    Fragen und Antworten zur Registrierkassenpflicht findet ihr hier:

    http://kostenlose-registrierkasse.at/fragen-antworten/

    Psychotherapie.at


    Encounter Hoch Fünf

    Im Rahmen einer Privatinitiative wollen wir, eine Gruppe von person- und klientenzentrierten PsychotherapeutInnen, über den Tellerrand des eigenen Vereins hinweg B E G E G N U N G ermöglichen. Eingeladen sind: alle person- und klientenzentrierten PsychotherapeutInnen und AusbildungskandidatInnen unabhängig von einer Mitgliedschaft in einem der 5 Ausbildungsvereine.


    Umfrage bezahlte Praktika

    Das KandidatInnenforum des ÖBVP hat eine Umfrage entwickelt mit der Frage, ob sich der ÖBVP dafür einsetzen soll, dass es bezahlte Praktika geben soll oder nicht?             
    Link zum Fragebogen: www.psychotherapie-praktikum.at/limesurvey/index.php/939385


    Natalie Rogers (1928 – 17. Oktober 2015)

    Natalie war die Begründerin von „Person-Centered Expressive Arts Therapy“, in der sie auf der Grundlage einer humanistischen Philosophie verschiedene Ausdrucksformen wie Malen, Zeichnen, Musik, Bewegung, Tanz, Schreiben vereinte („Creative Connection“). Natalie zählt damit zu jenen innovativen Kräften, die dem Personzentrierten Ansatz neue Impulse verliehen. So sehr sie ihren Vater auch liebte und seinem Werk verbunden war,  wollte sie nicht in erster Linie als seine Tochter, sondern als Frau, die ihren eigenen Weg gegangen war, gesehen werden. Die kreative Ausrichtung verdankte sie ihrer Mutter Helen. Natalie imponierte durch ihre Bescheidenheit, Warmherzigkeit und Integrität.

    Kondolenzbuch: http://www.legacy.com/guestbooks/pressdemocrat/natalie-rogers-condolences/176173816

    siehe auch ihre Homepage http://www.nrogers.com/pubs.html mit ihren wichtigsten Publikationen


    Publikation: Säuglingsforschung und Personzentrierte Psychotherapie