Fortbildung ist als selbstverständlicher Bestandteil psychotherapeutischer Berufsausübung zu sehen und definiert sich als eine Interaktion zwischen PsychotherapeutInnen als Lernenden, der sich ständig weiterentwickelnden wissenschaftlichen Erkenntnis, dem Berufs- und Praxisumfeld und ganz allgemein den Einflüssen der Gesundheitspolitik. (Auszug: Fortbildungsrichtlinie des BMGF)

Fortbildungsrichtlinie des BMGF

Zurück

1. TherapeutInnenfrühstück im Café Museum – DiskussionsForum und Miteinander

Samstag, 20.10.2018, 10.00 - 12.00 Uhr

Auf der Suche nach Glück - Macht Therapie glücklich?

Was bedeutet Glück? Welche Rolle spielt die Suche danach sowohl im persönlichen Leben, als
auch in der psychotherapeutischen Arbeit? Kann Therapie glücklich machen und wenn ja, auf
welche Weise? Eine kurze Einführung zum Thema soll eine interessante Diskussion anregen. Das
TherapeutInnenfrühstück soll eine neue Plattform der Fortbildung, Begegnung und Diskussion von
Mitgliedern und Interessierten in entspannter Atmosphäre bieten.

Keine Anmeldung nötig.

Ort: Café Museum, Operngasse 7, 1010 Wien

Kosten: für Forum-Mitglieder: kostenlos; für Nicht-Mitglieder: € 10,-; die Konsumation im Café Museum ist selbst zu bezahlen.

Teilnahmevoraussetzungen: Für alle Interessierten, insbesondere eingetragene PsychotherapeutInnen und AusbildungsteilnehmerInnen im Fachspezifikum

Anrechenbarkeit: 2 Stunden Fortbildung gemäß der Fortbildungsrichtlinie des Bundesministeriums

Veranstalter: